Geschichte

 

Dandelion Revenge

- Die Band mit den Löwenzähnen -

Gegründet wurde Band im Jahr 2007 von Fabian Gerhard (Gitarre), Andreas Schlicker (Gitarre) und dem ehemaligen Bassisten Daniel Pitts. Durch Zufall kam Drummer Klaus Greß in den ersten Proben der Band hinzu. Nach kurzer Zeit stand fest, dass der Drummer für die Band wie geschaffen war. Da er auch selber große Begeisterung zeigte, besetzte er kurzerhand den zuerst fehlenden Platz am Schlagzeug.

Neben mangelnden spielerischen Kenntnissen, gutem Euqipment und einer eindeutigen Musikrichtung, fehlten den vier Gründungsmitgliedern zuerst jedoch noch jemand für die Leadvocals. Eine lange Zeit, immer noch ohne passende Leadstimme, beschäftigte sich die Band nur auf Umwegen mit klaren Zielen.

Die Proben wurden mit Alkohol und Zigaretten versüßt und somit der Fortschritt leider etwas gedrosselt.

Nach einiger Zeit, gelang es der Band die ersten eigenen Lieder zu komponieren, die Ausrüstung aufzubessern und sich allmählich zu formen. Mit dem Lied "Dandelion Revenge" hat sich die Band auch auf selbigen Namen festgelegt. Hintergrund hierzu war, dass aus der Überzeugung, dass sich gedemütigte, zur Latex-Herstellung missbrauchte Löwenzähne, eines Tages rächen würden.

Leider hat sich dann der erste Basser der Band aufgrund musikalischer Differenzen von den anderen verabschiedet. Nichts desto Trotz zog die Band einen ersten, gut besuchten Gig auf. Wie es das Schicksaal wollte stand im Publikum auch die Lösung für den fehlenden Bassisten. Toni Gress, der Bruder des Drummers und ehemaliger Lehrling an der Gitarre, war von der Idee in einer Band zu spielen ganz begeistert und stieg kurzerhand ohne jede Vorkenntnisse am Bass in das Projekt mit ein.

Nach weiteren Konzerten fand die Band immer mehr ihre eigenen Vorlieben der Musik und gewann durch die Shows immer mehr Fans in den Landkreisen Ansbach, Weißenburg – Gunzenhausen und Donau - Rieß. Sowohl das Programm, als auch die Anzahl der eigenen Lieder wuchs stetig an, was die Band dann auch veranlasste eine erste Demo-CD im Proberaum aufzunehmen.Mittels des gewonnen Bekanntheitsgrades und der Verbreitung des Demos konnte so ein besonderes Sängertalent für die Band gewonnen werden und der Platz der Liedvocals endlich an Ane Blümlein vergeben werden.

Ab der ersten Probe wurden hier starke Fortschritte gemacht. Die musikalischen Ansprüche der Band sind rapide gestiegen, das Niveau des Zusammenspiels wurde verbessert und die Band kam Ihrem endgültigen Stil schon sehr sehr nahe. Mit neuem Programm und neuen eigenen Songs wurde die nächste Runde an Konzerten im Landkreis begonnen. Wir besuchten die üblichen Lokalitäten.

Mit unserer vokalen Neuheit in der Band haben wir neben anderen Konzerten uns erstmals am Emergenza Bandcontest eingeschrieben und hierbei auch zwei Konzerte in der Nürnberger Luise und im Hirsch absolviert.

Die Erfahrungen hierbei waren unbezahlbar und die Shows für die Band sowohl prägend, als auch unvergesslich.

Inmitten der Konzertphasen, hat sich leider unsere damalige Leadsängerin Ane Blümlein von uns verabschiedet.. Die Band dankt für das musikalische Mitwirken an den eigenen Songs und in der Band.

Der Verlust war groß, doch das nächste Highlight ließ auch nicht allzulange auf sich warten.Stella Popp, 16 Jahre jung, folgte einem unserer Inserate und fand sich schließlich beim Vorsingen ein. Ohne lange zu überlegen wurde Stella als nachfolgende Sängerin engagiert. Das musikalische Talent zeichnet sich in ihren doch noch jungen Jahren durch die markante Stimme aus. Sofort brachte Sie ihre eigenen Ideen in das Schreiben neuer Songs mit ein und die Diskographie konnte vergrößert werden. Mittlerweile hat die Band ihre erste Platte mit dem Namen "Dandelion Revenge – Cock´n Roll" aufgenommen und kann dort – mit Stolz! - sieben ihrer eigenen Songs präsentieren. In der eigenen Musik der Band findet sich immer wieder ihr teils recht selbstironischer Humor. Neben humorvollen Themen äußert die Band auch Gesellschaftskritik und verabreitet vergangene Schicksaalsschläge in ihren Liedern. In der Musik steckt eben ihr ganzes Herzblut. " Wir versuchen stets für unser Publikum und unsere Fans ein gutes Programm auf die Beine zu stellen und eben eine richtig gute Show abzuliefern wie auch wir sie gerne sehen würden – Dabei vergessen wir jedoch nie die Begeisterung für unsere eigene Musik , denn das ist schließlich unser größtes Anliegen und ein kleines Markenzeichen: Unsere Musik unter die Leute zu bringen und versuchen das Publikum unsere Begeisterung spüren zu lassen und es mitzureißen !"

Dandelion Revenge – Ein Tipp für jeden der sich für gute Rockmusik begeistern kann und Interesse an neuen musikalischen Eindrücken hat.